Trauer und Tod ist sicher für keinen ein sonderlich schönes Thema, doch es gehört zu unserem Leben dazu wie die Luft zum Atmen. Stirbt ein geliebter Mensch, hat jeder seine eigene Methode damit umzugehen. Viele wissen im ersten Moment gar nicht recht, wie das Leben nun weitergehen soll und selbst das ist völlig normal, besonders bei einem plötzlichen Eintritt des Todes wie beispielsweise bei einem Autounfall.

Neben vielen Personen und Einrichtungen bietet das Internet eine mögliche Unterstützung in den schweren Zeiten des Abschiednehmens und der Trauer. Hier kann man auf virtuellem Wege eine Kerze anzünden. Angelehnt an das Ritual des Entzündens einer Kerze in der christlichen Kirche ist dieses da, um einem oder mehreren verstorbenen Menschen zu gedenken. Aber nicht nur in der christlichen Kirche ist das Kerze anzünden ein Ritual. Es kommt auch in sehr vielen anderen Religionen zum Einsatz und hat dort seinen festen Platz. Der Flamme wird eine wichtige Bedeutung zugesprochen. Sie symbolisiert die Seele des oder der Verstorbenen. In der traurigen und dunklen Zeit des Abschiednehmens, leuchtet hell ein Licht der Hoffnung, das ist die Bedeutung vom Kerze anzünden.

Oft sieht man Menschen, die auf Gräbern eine Kerze anzünden. Diese brennt dann, bis sie leer ist und taucht den Friedhof in ein wundersames Licht. Eine Kerze anzünden ist daher als Brauchtum für viele eine große Stütze und immer wieder aufs Neue ein ganz wichtiger Moment. Es ist der Moment der Ruhe, der Erinnerung und des Dankes, aber auch der Trauer und der Hoffnung auf kommende Zeiten.

Author nico123