Drehen oder Ziehen? Welcher Wein soll es sein?

Welcher Wein-Freund ist der Frage ob Korken oder Drehverschluss noch nicht begegnet? Wohlmöglich fast jeder. Das Öffnen von Wein-Flaschen endete bei manchen schon so oft in regelrechten Katastrophen. Wem ist es nicht schon einmal passiert: Man kauft sich eine tolle Flasche Rotwein, und zuhause fällt einem dann auf, dass man gar keinen Korkenzieher zur Hand hat. So schnell ist der Traum auf ein schönes Glas Wein auch schon wieder zerplatzt. Spätestens da hätte man sich gewünscht, sich doch lieber einen Wein mit Drehverschluss aus dem Ladenregal zu nehmen. Da hat man es doch mit einem solchen Wein wesentlich einfacher. Aufdrehen und fertig!

Nichtsdestotrotz ist und bleibt Wein mit Naturkorken unangefochten die Verschlussart Nummer 1 in den bekanntesten Wein-Ländern wenn nicht sogar zu sagen auf der ganzen Welt. Dennoch ist der Naturkorken nicht immer der ideale Verschluss. Oft trägt er sogar dazu bei, den Wein, den er in der Flasche bewahrt, zu verderben. Nämlich durch den altbekannten „Korkgeschmack“. Eine Studie beweißt, dass fünf bis acht Prozent aller Weine Korkfehler aufweisen. Sie sind teilweise luftdurchlässig oder mit dem gefürchteten TCA (2,3,6-Trichloranisol) infiziert. Das führt dazu, dass das TCA und auch der Sauerstoff in den Wein gelangt, und ihm so einen unangenehmen Muffton verleihen. Für Wein-Kenner ein absolutes „No Go“. Rotweine reagieren deutlich weniger empfindlich auf Kork als Weisswein.

Kann Wein mit Drehverschlüssen richtig reifen?

Drehverschlüsse beim Wein werden hingegen oft noch als Synonym für Billig-Weine verwendet. Eindeutig weniger Weine gibt es davon heutzutage in den Läden, aber in weiter Voraussicht kann man mit einem Anteil von über 40 % an Weinen mit Drehverschlüssen rechnen. Wein mit Drehverschlüssen waren für Wein-Trinker immer schon eine Todsünde. Der Korken – und damit das

Entkorken einer Weinflasche – hat etwas mit Kultur zu tun, sagen sie. Sie stellen sich daher die Frage, ob Wein mit Drehverschlüssen überhaupt richtig reifen kann. Die Antwort ist „ja“. Wein mit Drehverschlüssen können mindestens genauso gut reifen wie ein Wein mit Korken. Der Unterschied liegt dabei nur etwas im Geschmack.

Author Heiko_K