Vorweg zur Antibabypille: Diese kann bei seriösen Anbietern im Internet bestellt werden. Der Trick ist, dass diese Anbieter im Bestellvorgang einiges zur Gesundheit fragen. Diese Fragen werden jedoch vertraulich an einen Doktor gegeben, der dann, wenn nichts dagegen spricht, das Rezept ausstellt. Dieses geht in die Versandapotheke und nur 24 Stunden nach der Bestellung sollte das Medikament ankommen. Ein Anbieter mit sehr guter Auswahl an Verhütungsmitteln für Frauen ist http://www.lona24.de/Antibabypille, hier wird wirklich das originale Präparat in den Versand gegeben.

Es gibt aber auch Alternativen zur Antibabypille. Warum diese Alternativen für einige Frauen Sinn machen soll schnell erklärt werden: Die Antibabypille wird über den Verdauungsapparat aufgenommen. Dieser vernichtet jedoch einen guten Teil der Wirkstoffe, die jedoch dennoch die vollen Nebenwirkungen entfalten können. Dieses bedeutet, dass eine Antibabypille viel höher dosiert sein muss, als wenn der Wirkstoff direkt in die Blutbahn gelangt. Und genau das ist ohne Nadel möglich. Die Haut des Menschen ist dazu imstande, Wirkstoffe aufzunehmen, um diese an die Blutbahn weiter zu leiten. Auf diesem Weg wird der eingesetzte Wirkstoff zu 100% wirken, weswegen deutlich geringere Dosierungen nötig sind. Zwei Wege für diesen direkten Wirkstofftransport sind das Verhütungspflaster und der Verhütungsring. Letzterer behagt vielen Frauen nicht, da sie ihn im intimsten Bereich tragen müssen. Dann sollte das Verhütungspflaster gewählt werden. Dieses kann an einer beliebigen freien Hautstelle angebracht werden und verbleibt hier für ganze sieben Tage, dann wird es gewechselt. Es sollte nicht schwer fallen, sich einen Stichtag in der Woche zu merken. In der Regel wird das Pflaster nicht im Geringsten stören. Es arbeitet jedoch mit einer wesentlich geringeren Wirkstoffkonzentration. Sollten Nebenwirkungen auftreten, dann wesentlich schwächer als bei der Pille. Somit handelt es sich um eine wirkliche Empfehlung an alle empfindlichen Frauen. Sie können sicher verhüten und merken im Normalfall nichts an Nebenwirkungen.

Sollte das reguläre Verhütungsmittel einmal nicht eingenommen oder angebracht werden, dann fällt die Schutzwirkung leider in sich zusammen. Der Startzeitpunkt muss neu abgepasst werden, um dann mit der Verhütung von vorne zu beginnen. Sollte es im ungeschützten Zustand zum Verkehr ohne Kondom kommen, dann sollte die Frau alarmiert sein. Wenn sie zu 100% eine Schwangerschaft ausschließen möchte, dann sollte sie die Pille Danach bestellen. Optimal ist es, wenn diese bereits für diesen Verwendungszweck bereitliegt. Da Lona mit UPS Express in Rekordzeit versendet, reicht es jedoch, wenn am Tag nach dem Verkehr bestellt wird, wenn die Pille danach dann direkt beim Eintreffen eingenommen wird. Ungeplante Kinder können einer jungen Frau wirklich ihre ganze Kariere zerstören.

Autor: EliteSEO

Author dprc