Das Internet bietet uns diverse Möglichkeiten bares Geld zu sparen. Hauptsächlich kommt dies durch einen Informationsvorsprung zustande, denn man durch die Ziel-gerichtete Nutzung des World Wide Webs erlangen kann. Hier kann man sich beispielsweise mit Preissuchmaschinen und Vergleichsportale auf die Suche nach den besten Angeboten machen. Dabei übernehmen automatische Skripts die Aufgaben, die man sonst selber in Angriff nehmen müsste: Sie vergleichen voll-automatisch eine große Anzahl an verschiedenen Tarifen miteinander.

Die Ergebnisse die durch solche Preissuchmaschinen angezeigt werden, sind in aller Regel wirklich brauchbare Tarife für das gesuchte Produkt. Hier kann man dann ruhigen Gewissens zuschlagen und sich sicher sein, dass man in fast jedem Fall im Vergleich zum Einzelhandel bares Geld gespart hat.

Dennoch sollte man eine Sache nicht außer acht lassen: In vielen Bereich werden spezielle Zielgruppen-Tarife offeriert. Hierbei handelt es sich um Sondertarife wie beispielsweise Studentenverträge für das Handy. Ist man etwa Student und möchte sich ein neues Handy oder einen neuen Handyvertrag zulegen, so hat man in vielen Fällen über die Preissuchmaschine hinaus-gehend die Möglichkeit eine Menge an Geld einzusparen. Viele Provider subventionieren nämlich Ziel-gerichtet Studenten und bieten diesen beispielsweise eine Gutschrift auf die monatliche Handyrechnung an oder offerieren einen anders gearteten Bonus.

Für den Verbraucher lohnt es sich also fast in jedem Fall, nach solchen speziellen Zielgruppen-Tarifen Ausschau zu halten. Dies ist nicht nur dann sinnvoll, wenn man Student ist, sondern es lohnt sich auch in vielen anderen Fällen. So gibt es beispielsweise auch Vergünstigungen für Auszubildende, Schüler oder auch Rentner. Natürlich findet man so etwas nicht nur bei Handyverträgen, sondern auch in anderen Produkt- und Dienstleistungsbereichen.

Author Becci