Für viele Deutsche ist hier das Traumziel für den Urlaub: Mallorca ist eines der beliebtesten Reiseziele und extrem bekannt. Hier liegt die Hauptstadt Palma, der berühmte und berüchtigte El Arenal und weitere große Urlaubsorte, die sich in jeden Katalog finden. Doch auch für Naturliebhaber und eher die Ruhe suchende Urlauber gibt es jede Menge Auswahl an schönen kleinen Städtchen. Für eine gute Mischung kann man beispielsweise in die Hafenstadt Portocolom fahren und dort einen Urlaub erleben, in dem jeder seine Wünsche erfüllen kann. Portocolom liegt an der Ostküste der Insel, in dem Gebiet der Gemeinde Felanitx. Der ort ist stolz darauf, dass hier angeblich der Geburtsort des Seefahrers und Entdeckers von Amerika, Christoph Columbus, ist – was auch der Ortsname andeutet. Rund 4000 Einwohner leben hier vom Tourismus und – erstaunlicher Weise – auch immer noch vom Fischereigeschäft. Denn hier gibt es eine Besonderheit, die auch für Touristen interessant ist: Portocolom hat den größten Naturhafen von ganz Mallorca, der neben privaten Booten auch immer noch als Fischereihafen wichtig ist. Der Altstadtkern nahe am Hafen gilt als einer der schönsten der Insel und sorgt mit dafür, dass die Atmosphäre eines Fischerdorfes hier erhalten blieb. Enge Gassen mit romantischen Winkeln und malerischen kleinen Läden gibt es bei einem Bummel zu entdecken. Man sollte hier auf jeden Fall die auf der ganzen Insel berühmten Fisch-Lokale ausprobieren. Die Hotels sind etwas entfernt direkt an der Bucht Cala Marcal beim Badestrand untergebracht. So findet man hier Ruhe und Entspannung abseits vom Trubel der Urlauberhochburgen und erahnt die Seele des urtümlichen Mallorcas.

Author findur