Gartenbesitzer können sich jedes Jahr über eine Vielzahl an Tomaten freuen. Doch was tun mit der Überproduktion? Oftmals werden weit mehr Tomaten geerntet, als sich in den Sommermonaten verzehren lassen. Verschenken ist die eine Alternative – doch lassen sich Tomaten auch in Einmachgläsern über einen längeren Zeitraum hinweg haltbar machen. So lassen sich die heimischen Tomaten auch im Herbst oder Winter noch genießen und bei Bedarf für Saucen oder Suppen einsetzen. Die Früchte halten sich in den Gläsern oft bis zu einem Jahr und verlieren dabei nichts von ihrem ursprünglichen Aroma wenn beim Einmachen korrekt gearbeitet wurde. Um Tomaten in Einmachgläsern haltbar zu machen, benötigt man neben den Tomaten ein hochwertiges Olivenöl, ein wenig Salz sowie nach Belieben frische Kräuter. Hervorragend eignen sich zum Beispiel Basilikum, Rosmarin oder Thymian. Je nach Vorliebe kann man auch schärfere Gewürze wie Pfeffer oder Chili verwenden um eine Arrabiata zu erhalten. Die Tomaten werden zunächst gewaschen, ebenso wie die Kräuter. Die Einmachgläser werden unterdessen unter heißem Wasser abgespült und, auf den Kopf gestellt, auf einem Geschirrtuch getrocknet. Die Tomaten werden mit einem Zahnstocher mehrmals angestochen. Schließlich werden Tomaten, Kräuter und Salz schichtweise in die Gläser gegeben. Nach Einfüllen des Inhalts wird alles mit dem Olivenöl übergossen, bis schließlich alles bedeckt ist. Das ist wichtig, damit keine Luft an die Zutaten kommt und eine längere Vorratshaltung möglich ist. Der Deckel wird verschlossen, und die eingelegten Tomaten werden idealerweise dunkel und nicht zu warm gelagert. Bereits nach wenigen Tagen entwickeln die Tomaten einen leckeren Geschmack. Die eingelegten Früchtchen eignen sich hervorragend zur Brotzeit, sind jedoch auch eine leckere Zugabe zu warmen Speisen. Letztendlich eignen sie sich auch als Geschenk – vor allem dann, wenn das Glas nett verziert oder verpackt wurde. Auch ein individuelles Etikett gibt dem Glas seinen letzten Schliff. Somit kann man sich das ganze Jahr über am Aroma erfreuen.

Author Kalle72