So vielfältig die Einsatzmöglichkeiten von CNC Maschinen auch sind, genauso vielfältig sind auch ihre Möglichkeiten der Steuerung. Bei den Steuerungsarten bei diesen Werkzeugmaschinen unterscheidet man zwischen der Punktsteuerung, der Streckensteuerung und der Bahnsteuerung.

Grundsätzlich erfolgt die Steuerung von CNC Maschinenüber eine Bedienmaske, die sich je nach Art der Werkzeugmaschinen entweder direkt in der Maschine selbst befindet oder aber über ein CNC Programm über eine PC gesteuert werden kann, der sich dabei nicht einmal zwangsläufig im gleichen Raum befinden muss, in dem sich die Werkzeugmaschine befindet. Was die CNC-Steuerung angeht, so klassifiziert man diese in der Regel nach der Anzahl der gleichzeitig interpolieren Achsen. Hierbei wird zwischen Punkt-, Strecken- und Bahnsteuerung unterschieden.

Bei der Punktsteuerung von CNC Maschinen wird bzw. kann nur der Endpunkt einer Bewegung festgelegt werden. Diese wird von der Werkzeugmaschinen dann auf schnellsten Weg angefahren. Bei der Punktsteuerung ist während der Bewegung keine abgestufte Regelung der Verfahrgeschwindigkeit möglich. Gesteuert werden kann lediglich das Verhalten der Antriebe. Bei der Streckensteuerung, bei der es sich auch im Wesentlichen um eine Punktsteuerung handelt, besteht die Möglichkeit, dass die Bewegungsgeschwindigkeit genau steuerbar ist. Ausgestattet mit einer Streckensteuerung sind insbesondere CNC Maschinen, mit denen insbesondere Auszubildende sehr viel lernen können. Gesteuert werden kann mit dieser Art von Steuerung im Übrigen nur ein Achse.

Bei der Bahnsteuerung indes können bei CNC Maschinen beliebige Verfahrbewegungen realisiert werden. Dabei gesteuert werden gleich zwei Achsen von diesen Werkzeugmaschinen. Bei Bahnsteuerung unterscheidet man in 2D-, 2 ½ D-, und 3D-Steuerungen. Für diese Werkzeugmaschinen gibt es verschiedene Programmierarten. Dabei sind die Übergänge zwischen den einzelnen Programmierarten und Programmierverfahren fließend. Aus diesem Grund können diese nicht direkt voneinander strickt getrennt werden. Möglich sind bei Werkzeugmaschinen sowohl eine Maschinen ferne und eine maschinennahe bzw. maschinengebunde Programmierung. Darüber hinaus ist auch eine manuelle Programmierung möglich, und zwar ohne irgendwelche technische Hilfsmittel, direkt an der Maschine.

Author Elle