Wer kennt das nicht? Die Sonne brennt und es ist warm, die Blumen blühen und auch beim Autofahren haben wir keine Probleme. Das sollte uns aber auch im Winter so gehen. Denn Sicherheit sollte in unserem Leben einen wichtigen Platz einnehmen, ganz besonders beim Autofahren. Kompletträder Winter sollten in unseren Gedanken dabei eine ganz besondere Rolle spielen. Denn die richtige Bereifung des Autos ist eine Grundvoraussetzung um unbeschadet jeglichen Fahrbahnbelag zu überrollen. Aus der heutigen Sicht lässt sich selten sagen wann der Zeitpunkt für einen Wechsel auf Kompletträder Winter der richtige ist. Allerdings ist es nie zu früh bei dem Händler seines Vertrauens einen Termin zu Vereinbaren und alle Reifen spätestens bis Oktober zu wechseln. Der Griff zum Komplettreifen Winter ist im Vergleich zum so genannten Allwetterreifen definitiv der richtige. Ihre Haltbarkeit und ihre Zuverlässigkeit sind den Allwetterreifen um einiges voraus. Kompletträder Winter helfen uns auch in brenzligen Situationen aus der Patsche, besonders im Stadtverkehr. Denn schon ab einer Temperatur von 7 Grad Celsius über Null ist der Fahrbahnbelag für eine Sommerreifen-Gummimischung zu kalt und unser Fahrzeug verliert sowohl an Handling als auch an Grip. Besonders gefährlich wirkt sich dieses bei Nässe aus. In Kurven verliert das Fahrzeug bei Nässe an Bodenhaftung und die falsche Bereifung verleitet das Auto zum Ausbrechen in Kurven. Um somit ein Risiko für unser Auto und vor allem für uns und andere Verkehrsteilnehmer auszuschließen, ist der Frühzeitige Wechsel von Sommer- auf Winterreifen ein Muss, für jeden verantwortungsbewussten Autofahrer und alle anderen am Straßenverkehr beteiligten Personen.

Author Frankenstein