Es ist eine Frage, die sich jeder stellt, der aktuell ein Haus bauen möchte: Wie werden sich die Bauzinsen entwickeln? Werden sie wieder sinken, bleiben sie etwa gleich oder werden sie sogar ansteigen?

Eine Antwort auf diese Fragen vermag wohl niemand zu geben. Denn letztlich gleicht die Vorhersage der Bauzinsentwicklung einem Blick in eine Kristallkugel. Es scheint beinahe einfacher, Aktienkurse vorherzusagen. Doch ein paar Dinge kann man zur aktuellen Situation dennoch sagen. Zunächst haben wir auch jetzt noch wirklich günstige Bauzinsen. Denn wir haben einige Jahre eine Niedrigzinsphase erlebt, die jetzt eventuell beendet sein könnte. Damit kann man schon einmal sicher davon ausgehen, dass der Bauzins nicht bedeutend sinken wird. Vielmehr werden sie entweder noch weiter stabil bleiben bzw. geringfügig fluktuieren oder aber ansteigen. Ein Anstieg ist nicht auszuschließen, weshalb jeder, der bauen möchte, dies auch tun sollte. Wer sich hierzu bereit fühlt und letztlich nur noch auf einen richtigen Zeitpunkt warten, dem sei gesagt, dass dieser gekommen ist. Wer jedoch nur bauen würde, wenn es sich jetzt um einen günstigen Zeitpunkt handelt, dem sei gesagt, dass es besser ist, solange zu warten, bis sich die persönlichen Unsicherheiten gelegt haben. Manch einer ist noch nicht so lange im Job oder die Firma schwächelt etwas, sodass es nicht unwahrscheinlich ist, dass man vielleicht schon bald den Job verlieren könnte. Wer wegen der beruflichen Unsicherheit lieber warten mag, bis sich die Wogen geglättet haben, der sollte dies auch tun, und wenn es nur wegen eines sicheren Bauchgefühls ist. Wer einen Baukredit aufnimmt, der verpflichtet sich und bindet sich an das Haus und den Partner, mit dem er es finanziert, ähnlich, wie es bei einer Ehe der Fall ist. Man sollte über viele Jahre hinweg glücklich mit der Entscheidung sein. Deshalb ist es manchmal wichtiger, auf sich selbst zu hören, als sich von der Entwicklung der Bauzinsen oder dem Finanzierer oder der Hausbaufirma stressen zu lassen. Gut Ding will Weile haben.

Author Finore