Hamburg und München sind zwei fantastische, große und urbane Städte. Sie sind vor allem wegen ihrer vielen Sehenswürdigkeiten, wegen ihrer hochgradigen Bildungsträger und auch wegen ihres einzigartigen Nachtlebens bekannt. Aber jeder Mensch, der Hamburg und München kennt, weiß auch, dass die beiden Metropolen nicht nur geografisch recht weit auseinanderliegen. Denn während Hamburg vorwiegend aufgrund seiner schnoddrigen, herzlichen und direkten Lebensart bekannt ist, steht München eher für klassische Moderne. Moderne im Gemisch mit einem Hauch von Tradition und ganz viel komfortablem Lebensgefühl.

Aber wie macht sich das im direkten Gastronomievergleich bemerkbar? Können hier beide Großstädte mithalten oder bleibt eine der beiden Städte zurück? Und worauf setzen die Münchner und Hamburger Restaurants – und was ist bei den Hamburgern und Münchnern beliebt und gefragt?

Ran an die Speisekarten: München gegen Hamburg?

Hamburg und München gleichen sich eigentlich so gut wie gar nicht. Das macht sich bis zu gewissen Maßen auch in der Gastronomieszene bemerkbar. Während Restaurants in Hamburg nämlich zum Beispiel besonders für ihre gute und frische pazifische Küche bekannt sind, steht München eher für die gute alte und deftige deutsche Küche. Hier gilt es also: frischer Seebarsch gegen deftige Schweinshaxe oder auch zarter Thunfischsalat gegen Sauerkraut und Weiswürsten. Die Sache ist aber die, dass beide Metropolen trotzdem ebenso beides vorweisen können. Denn traditionelle deutsche Küche findet sich ebenso in Hamburg, wie sich auch in München frische Fischgerichte genießen lassen. Nichtsdestotrotz muss man sich aber bewusst sein, dass schon das Lebensgefühl in München und Hamburg die städtetypischen Speisen unterstreicht. Egal, wie gut eine Schweinshaxe also in Hamburg sein mag und frischer Fisch in München – dennoch kann das eine dem anderen nicht das Wasser reichen.

Diese zwei geschmacklichen Stilrichtungen sind aber natürlich bei Weitem nicht alles, was es in beiden Metropolen zu entdecken gibt. Sowohl in Hamburg als auch in München finden sich unzählige Italiener, Asiaten, Inder und auch Mexikaner. Und jeder Einzelne von ihnen hat sich voll und ganz seiner Landesküche verschrieben und kann sich an unzähligen Fans und Stammgästen erfreuen. Restaurants in Hamburg sind also nicht gleich Restaurants in München. Trotzdem ist es aber schwer, beide Städte und ihre „Küchen“ direkt miteinander zu vergleichen.

Author gundolf