Dieser Artikel wurde im Auftrag von artelight.de verfasst

Gutes Licht in Wohnräumen und an Arbeitsplätzen ist nicht nur ein Stück selbstverständlicher Komfort, sondern sorgt auch für die Gesundherhaltung des Menschen. Individuell ausgewählte technische Leuchten entlasten am Arbeitsplatz die Augen und Innenleuchten mit tageslichtähnlichen Leuchtmitteln tragen dazu bei, die Auswirkungen einiger psychischer Erkrankungen, wie zum Beispiel Depressionen, zu lindern. Doch nicht nur das kann man mit den Design Leuchten erreichen. Die extreme Vielfalt der Modelle der Innenleuchten sorgt dafür, dass man überall mit den Lampen einen zusätzlichen Blickfang schaffen kann. Dabei findet sich die schlichte und leicht zu reinigende Eleganz der Einbauleuchten für den Küchen- und Sanitärbereich genauso wie Deckenleuchten, bei denen Bänder aus Metall und Glas dafür sorgen, dass mit Glitzereffekten das Licht gut im Raum verteilt wird. Mit einigen Modellen der Innenleuchten kann man auch für indirektes Licht sorgen oder den Eindruck von Bewegung an einer Wand erwecken. Einen weiteren großen Teil des Angebotes bei den Design Leuchten machen die Außenleuchten aus. Dort finden sich Wandleuchten, mit deren Hilfe man einen Arbeitsplatz beleuchten kann oder spezielle Spots dafür sorgen, dass die Überwachungskamera der Alarmanlage auch gut sehen kann. Zu den Designlampen unter den Außenleuchten gehören auch Tischleuchten, die auf den ersten Blick glatt als Blumentopf durchgehen könnten. Einige dieser Tischleuchten sind sehr flexibel einsetzbar, weil sie ihren Strom von einem Akku beziehen und nicht ständig eine Steckdose benötigen. Auch die Pollerleuchten gehören zu den Außenleuchten. Sie dienen dazu, mit schlichten oder dekorativen Formen Wege und Plätze gut auszuleuchten und somit die Sicherheit der Nutzer zu gewährleisten.

Author Steffen