In den Ursprüngen vom Zubereiten frischen Kaffees wurden die gemahlenen Kaffeebohnen in eine Kaffeekanne gegeben und mit heißem Wasser übergossen. Nach einer gewissen Standzeit setzte sich das aufgewirbelte Kaffeepulver am Boden der Kanne ab und das Getränk konnte getrunken werden. Allerdings fanden sich immer noch kleine Partikel in der dunklen Flüssigkeit, die sich am Tassenboden absetzten. Um dies zu umgehen, wurde der Kaffee durch ein, eigens für das Kaffeekochen entwickelte Papierfilter aufgeschüttet. Um Mann und Frau die Arbeit zu erleichtern, erfanden spitzfindige Entwickler die erste Kaffeemaschine.

Über die Jahrzehnte hinweg wurde die ursprüngliche Kaffeemaschine immer wieder überarbeitet und modifiziert. Diese Modifikationen beruhten auf der Weiterentwicklung der Filtersysteme und der Wasserzubereitung. Wer sich heute einmal auf dem Markt umschaut, wird feststellen, dass es mittlerweile eine Vielzahl an unterschiedlichen Kaffeemaschinen gibt. Dazu gehören, Kaffeevollautomaten, die auf Knopfdruck vollautomatisch die unterschiedlichsten Kaffeespezialitäten zubereiten. Weitere Geräte sind die Kapselmaschinen, die Pad-Maschinen, der Espressokocher, die Kaffeemaschinen mit Mahlwerk und Kaffeebrühgeräte. Die Auswahl ist unendlich. Da fällt es dem Kaffeegenießer schon schwer, sich für die richtige Kaffeemaschine zu entscheiden. Wichtig beim Kauf sind unterschiedliche Kriterien, die es zu beachten gibt.

Dazu benötigt der Genießer aber auch ein Wissen um die richtige Zubereitung. Um einen optimalen Kaffee zu erhalten, muss die Wassertemperatur stimmen und das Wasser mit Druck durch den gemahlenen Kaffee fließen. Dies verhindert die Entwicklung von Bitterstoffen, die im Kaffeegeschmack unangenehm auffallen. Der ideale Kaffee wird vor dem Zubereiten frisch in der Kaffeemühle gemahlen. Dadurch erlebt der Kenner und Genießer die exzellente Ursprünglichkeit der Kaffeebohne, die sich im Geschmack zeigt. Wer allerdings den Kaffee nicht separat mahlen möchte, kann sich eine Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk kaufen. Hier wird der Kaffee direkt frisch, auf die gewünschte Menge hin, gemahlen und direkt in den Filter transportiert. Nach dem aufbrühen steht dem besonderen Kaffeeerlebnis nichts mehr im Wege – einem ganz besonderen Kaffeeerlebnis.

Author Jan Taube