Honeybush Tee (Cyclopia intermedia) ist ein Kräutertee mit einem etwas natürlich süßen, honigartigen Geschmack. Honeybush Tee wächst an Berghängen in der Cedarberg und Langkloof Region Südafrikas. Die Jahresproduktion von Honeybush Tee in Südafrika beträgt nur 200 Tonnen. Ziemlich wenig, im Vergleich zu Rotbuschtee mit einer Jahresproduktion von rund 4.000 Tonnen. Honeybush Tee ist ein noch kaum bekannter Tee, hat jedoch eine Menge zu bieten.

Wie Rotbuschtee enthält auch Honeybush Tee kaum Gerbstoff und kein Koffein. Für Leute Die Gewicht abnehmen wollen ist es interessant zu wissen daß Honeybush Tee angeblich als Appetitzügler wirkt und wasserabtreibend sein soll.

Die wissenschaftliche Analyse von Honeybush Tee zeigt eine beeindruckende Vielfalt an Mineralien Die für eine gute Gesundheit erforderlich sind. Phosphor, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Zink, Mangan, Eisen, Aluminium und Bor. Desweiteren enthält Honeybush Tee viele Antioxidantien, bekämpft freie Radikale und verlangsamt den Alterungsprozess. Bis jetzt ist Honeybush Tee wissenschaftlich noch nicht ausreichend untersucht worden um weitreichende medizinische Behauptungen aufstellen zu können, es gibt jedoch Anzeichen dafür daß Honeybush Tee Krebs vorbeugen kann, pilztötend und krampflösend wirkt und darüber hinaus noch antidepressive Eigenschaften besitzen soll.

Mit Rotbuschtee, und in minderem Maß auch mit Honeybush Tee, werden mehrere gesundheitsförderende Eigenschaften in Verband gebracht, z.B. zur Behandlung von Koliken bei Säuglingen, zur Behandlung von Allergien und verschiedenen Schlaf-und Verdauungsstörungen. Wissenschaftliche Studien deuten darauf hin daß der Tee Wechseljahrsbeschwerden bei Frauen lindern kann, Krebs vorbeugen kann, die Heilung von Sonnenbrand verschnellen kann und selbst die Milchproduktion bei stillenden Müttern stimuleren kann.

Die Zubereitung von Honeybush Tee ist wie bei jedem anderen Tee. Obwohl man Honeybush Tee etwas länger ziehen lassen sollte. Im Gegensatz zu vielen anderen Teesorten, Die bei zu langer Brühzeit bitter werden, verbessert langes Ziehen den Geschmack von Honeybush Tee. Honeybush Tee kann man selbst auf dem Herd langsam vor sich hin köcheln lassen, ohne daß Er bitter wird und schmeckt ausgezeichnet  aus einem russischen Samowar.  Starker Honeybush Tee eignet sich auch sehr als Basis für Soßen und Marinaden und verbessert die natürlichen Aromen von Eintopfgerichten und Aufläufen.

Honeybush Tee ist ein in jeder Hinsicht interessanter Tee. Nur schade daß Er in Deutschland noch relativ unbekannt und oft nicht leicht erhältlich ist. Aber Dies wird sich mit der Zeit sicher schnell ändern und Jeder kann mit diesem einzigartigen Bekanntschaft machen.

Author azuro