Spielen gehört zu den Grundbedürfnissen der Kinder, die man ihnen als Eltern nicht verwehren sollte. Insbesondere in den ersten drei Lebensjahren machen Kinder große Entwicklungsschritte. Aber auch das Spielen im Übergang vom Kindes- ins Teenager Alter ist sehr wichtig. Eltern sind dabei angehalten für die optimale Kindesentwicklung entsprechend auch etwas zu tun. Das Spielen im Matsch und Dreck gehört dabei im Übrigen genauso dazu, wie das Spielen in der Gemeinschaft.

Es gibt spezielle Spielgeräte, mit denen Eltern die Entwicklung ihres Kindes noch zusätzlich fördern können. Hierzu gehört unter anderem das Spielhaus und das Stelzenhaus. Während Kinder in einem Spielhaus insbesondere im Spiel mit Freunden das soziale Verhalten auf engstem Raum erlernen können, können Kinder auf einem Stelzenhaus ihre motorischen Fähigkeiten selbst fördern. Ausprobieren ist dabei alles. Auch wenn in der ersten Zeit die Hilfe von Erwachsenen von Nöten ist.

Je nachdem wie ein Stelzenhaus ausgestattet ist (mit Rutsche, mit Seilen oder Netzen, mit Leitern etc.) probieren Kinder darauf immer neue Dinge aus. Irgendwann klappt es dann. Daei haben die Kinder nicht nur ein persönliches Erfolgserlebnis, sondern fördern auch gleichzeitig ihre Fähigkeiten, und zwar im Spiel. Spielgeräte dieser Art fördern dabei insbesondere die Neugier eines Kindes.

Dass derartige Spielgeräte einen sehr hohen Einfluss haben auf die Entwicklung der Kinder. Dabei fördert ein Stelzenhaus gleich in verschiedener Weise die Fähigkeiten eines Kindes. Zunächst einmal seine Motorik, aber auch seine geistigen Fähigkeiten. Insbesondere wird ein Kind auf einem derartigen Spielgerät aber auch im Bezug auf sein Selbstwertgefühl gefördert, das bei Kindern durch verschiedene Umstände schon etwas angekratzt sein kann.

Author Elle