Saftiges Grün und blühende Blumen, ein schattiges Plätzchen und die Idylle hinterm Haus, das ist der perfekte Garten. Für so manch einen ist sein Garten der ganze Stolz. Von Anfang an gut gepflegt und in liebevoller Arbeit umsorgt, kann das eigene Fleckchen Grün eine Oase sein. Für ein paar Entspannungsminuten ist dieser Ort gerade richtig. Doch wer langfristig einen hübschen Garten haben möchte, sollte ihn gut behüten. Praktische Gartenpflege Tipps helfen dabei.

Den Rasen pflegen

30°C im Schatten, nackte Füße und mit jedem Schritt die Zehen das weiche Gras spüren lassen, ein herrliches Gefühl im eigenen Garten. Damit dies auch so bleibt ist eine gute Pflege des Rasens erforderlich. Regelmäßiges Düngen und Mähen sind wichtige Arbeiten bei den Gartenarbeiten. Eine ideale Zeit dafür ist im April, Mai, Juni, Juli, September und Oktober. Die optimale Graslänge liegt bei etwa 4 cm. Gartenfreunde sollten darauf achten, den Garten nicht zu kurz zu mähen, da er sonst kaputt gehen könnte. Man sollte den Rasen maximal bei einer Länge von 10 cm kürzen, damit er nicht von Moos befallen wird.

Die richtige Bewässerung

Wer seine Pflanzen wachsen und gedeihen sehen möchte, sollte auf die richtige Bewässerung achten. Der Gartenpflege Tipp hierfür ist eine Sprinkleranlage. Gerade im Sommer, wenn es besonders heiß ist benötigen die Blumen und der Rasen besonders viel Wasser. Hobbygärtner sollten deshalb lieber die Bewässerung am Abend bevorzugen, da die Sonne dann nur noch schwach oder schon weg ist. Somit trocknen die Pflanzen nicht so schnell aus und können umso mehr Wasser aufsaugen. Mit der Anschaffung einer Sprinkleranlage erspart man sich den Gang mit der Gießkanne. Automatisch wird der Rasen in festen Zeitabständen bewässert.

Was tun bei Unkraut?

Lästiges Zupfen von Unkraut mit den Händen ist keine schöne Arbeit. Fingernägel verschmutzen und mühselig ist diese Arbeit auch noch. Da empfiehlt sich der Kauf von passenden Gärtnergeräten. Mit Handschuhen und einer praktischen Unkrautentfernern bewaffnet kann es los gehen. Wer sein Unkraut entfernen möchte, sollte das beim richtigen Wetter tun. Pflanzenschhutzmittel sollte nicht gleich davon schwimmen, trocken und nicht gerade windig sollte es sein. Wenn bei Regen solche Mittel eingesetzt werden, werden sie von den Blumen und Pflanzen abgewaschen und die Wirksamkeit ist dahin.

Author abn