Wer zu seinem Haus auch die passenden Garagen bauen möchte, sollte sich auch Gedanken über Fertiggaragen machen. Diese sind meist eine sehr günstige und hochwertige Alternative zu den klassischen Garagen, die in Massivbauweise errichtet werden. Zudem haben sie diesen gegenüber einige Vorteile zu bieten, die Bauherren bei ihrer Entscheidung berücksichtigen sollten. Schon lange sind Fertiggaragen nicht mehr nur als Einheitsmodell erhältlich, sondern können in den unterschiedlichsten Ausführungen auch optisch an das Wohngebäude angepasst werden. Zudem haben Bauherren auch hier die Möglichkeit, Tore, Fenster und Türen ihrer Garagen individuell zu wählen und dem eigenen Geschmack anzupassen. Auch in der Qualität stehen Fertiggaragen den herkömmlichen Garagen in keiner Weise nach. Im Gegenteil, sie bieten den Besitzern sogar mehr Platz, wie dies bei massiven Garagen möglich wäre, ohne hierfür eine größere Grundfläche zu beanspruchen.

Der Grund liegt vor allem darin, dass die Betonwände der Fertiggaragen bei gleicher Stabilität und Tragfähigkeit wesentlich dünner ausfallen, als dies bei herkömmlichem Mauerwerk möglich wäre. Vor allem für Bauherren, die nur wenig Platz auf ihrem Grundstück zur Verfügung haben, ergibt sich so mehr Lagermöglichkeit für zusätzliche Dinge wie Gartengeräte und Fahrräder, die in herkömmlichen Garagen keinen Platz neben dem Auto finden würden. All diese Vorteile können Bauherren zudem zu einem wesentlich günstigeren Preis und viel schneller nutzen, wenn sie sich für den Bau von Fertiggaragen entscheiden. Hierbei liegen die Kosten für diese Garagen in der Regel bei der Hälfte des Preises, welcher für ähnliche Garagen in massiver Bauweise bezahlt werden müsste. Und auch die Bauzeit ist deutlich kürzer. Von Beginn der Planung bis zu Fertigstellung vergehen hier in der Regel nur wenige Wochen, wobei der Aufbau der Fertiggaragen meist nicht einmal einen Tag in Anspruch nimmt.

Author Gabla