Wer in einer privaten Krankenversicherung versichert ist, hat meist sehr viele Vorteile zu verzeichnen. Im Gegensatz zu einer gesetzlichen Krankenkasse ist ein Wechsel innerhalb der privaten Krankenversicherung nicht nur relativ schwierig, sondern eigentlich gar nicht nötig, wenn man nicht gravierenden Änderungen wünscht. Zieht man einen Vergleich private Krankenversicherung heran, wird man dies eigentlich schon selbst feststellen, dennoch kann es sein, dass bei einer kompletten Änderung des Versicherungsschutzes durchaus einige Euro einzusparen sind und dann wiederum würde sich ein Wechsel durchaus lohnen. Die Vorteile einer privaten Krankenversicherung liegen eindeutig auf der Hand. Man hat im Gegensatz zu einer gesetzlichen Versicherung eine freie Arztwahl. Wählt man den dementsprechenden Tarif kann auch eine Chefarztbehandlung oder aber auch die Unterbringung in einem Einzelzimmer von Vorteil sein. Auch die freie Auswahl des Krankenhauses ist durchaus möglich und hat den Vorteil, dass man sich beispielsweise nah am Wohnort aufhält.

Eine individuelle Gestaltung des Versicherungsschutzes macht eine private Krankenversicherung sehr attraktiv. Zwischen verschiedenen privaten Krankenversicherungen wechseln kann sich lohnen, wenn Zusatztarife bei der jetzigen Versicherung wesentlich teurer sind oder man Schwierigkeiten bei der Abrechnung hatte. Dies ist meist sehr ärgerlich, da man bei einer privaten Krankenversicherung meist in Vorkasse gehen muss und dann eventuell seinem Geld lange hinterher rennen muss. Auch sehr interessant und lohnenswert, allerdings bei allen privaten Kassen gleich, ist die Beitragsrückerstattung. Dies bedeutet, ist man lange nicht krank geworden und hat daher auch keine Leistungen in Anspruch genommen, werden diese Beiträge zurückgezahlt oder aber auch wieder verrechnet. Wer sich also gesund ernährt und wenig den Arzt aufsuchen muss, kann doppelt sparen. Weiterhin gilt bei der privaten Krankenversicherung der europaweite Krankenschutz. Bei einem Urlaub im europäischen Ausland muss also keine zusätzliche Versicherung abgeschlossen werden, sondern lediglich die Krankenkasse darüber informiert werden. Wählt man vor Vertragsabschluss die Behandlungsmöglichkeit bei einem Heilpraktiker, werden diese Kosten ebenfalls übernommen. Dies ist bei einer gesetzlichen Krankenversicherung nicht der Fall. Der Vergleich der unterschiedlichen privaten Kassen lohnt sich zwischendurch immer wieder mal, wenn Änderungen auftreten und sich dadurch die Beiträge erhöhen würden.

Author Jan Taube