Verhütungsmittel wie die Antibabypille sind seit Jahrzehnten bekannt und die meisten Frauen nehmen sie regelmäßig ein. Leider müssen sie die Kosten für die Pille in der Regel selbst tragen. Zusammen mit den anfallenden Praxisgebühren, kommt da schnell ein stattliches Sümmchen zusammen. Darüber hinaus ist auch jedes Mal eine gewisse Wartezeit erforderlich, bis man das Rezept schließlich in der Hand hält.

Aber es geht auch schneller und vor allem günstiger, denn die Pille rezeptfrei  gibt es auch über das Internet. Erhältlich ist die Pille ohne Rezept auf Seiten wie Pille-Rezeptfrei.com. Die Kundin kann sich dort ihre bevorzugte Pille aussuchen und mit einem Klick bestellen. Da es sich hier um ein verschreibungspflichtiges Medikament handelt, sind allerdings im Vorfeld ein paar Gesundheitsfragen zu beantworten. Das gilt besonders dann, wenn eine Frau die Pille danach bestellen möchte. Denn sie verhindert, dass sich ein bereits befruchtetes Ei in der Gebärmutter festsetzen kann.

Die Angaben im Fragebogen werden von kompetenten Ärzten geprüft. Erst nach dieser Ferndiagnose wird die Bestellung endgültig freigegeben. So soll verhindert werden, dass gesundheitliche Risiken für eine Frau entstehen. Die Lieferung erfolgt meist innerhalb von 24 Stunden. Wer also bis 17.30 Uhr seine Order abgibt, bekommt sein Paket bereits am nächsten Werktag geliefert. Dies geschieht natürlich absolut diskret und in neutraler Verpackung. Durch die günstigen Preise und den Wegfall der Praxisgebühr kann eine Frau nicht nur viel Zeit, sondern auch eine Menge Geld sparen. Ein Blick ins Internet lohnt sich hier also ganz besonders.

Author dprc