Für viele Menschen ist der Garten eine Oase, wohin man sich aus dem stressigen Alltag zurück ziehen kann und für andere ist der Garten ein kreatives Hobby in der frischen Luft. Egal was hinter der Motivation steckt einen eigenen Garten zu haben, viele Menschen benötigen bei der Gartengestaltung Hilfe, da zwar das Bedürfnis einen Garten zu besitzen und darin zu arbeiten zwar da ist, aber vielen einfach das nötige Wissen und manchmal auch die Zeit fehlt selbst Hand anzulegen. Hier sind die Ideen von Gartengestaltern gefragt, doch erlebt auch dieses Berufsbild einen Wandel. Es beschränkt sich lange nicht mehr darauf einen Garten zu bepflanzen, moderne Gartengestaltung ist heute fast schon ein künstlerischer Akt und die Gestaltung ist vergleichbar mit dem Malen eines Gemäldes.

Was sollte man als Gartengestalter mitbringen?

Natürlich sollte man einen grünen Daumen besitzen und ein großes Interesse an Pflanzen haben. Da ständig neue Züchtungen hinzukommen ist es wichtig auf dem Laufenden zu sein, damit man auch den Kunden aktuelle Trends zeigen kann. Man muss mit verschiedensten Materialien umgehen können, wozu überwiegend Holz, Stein und auch Metall zählt, denn sie sind häufig genutzte Elemente in Gärten. Natürlich muss man bei der Gartengestaltung auch Planungsgeschick an den Tag legen und auch mit entsprechenden Technologien umgehen muss wie beispielsweise CAD-Programmen zum Erstellen von Plänen. Nach der Umsetzung der Pläne ist es natürlich auch wichtig, dass bei Bedarf die Gärten auch weiter betreut und sie gegebenenfalls auch mit neuen Elementen versehen werden.

Kreativität und neue Inspirationen

München ist eine Stadt, die am Puls der Zeit ist und so sollten auch die Gärten gestaltet werden und deshalb ist es wichtig sich neue Inspirationen zu holen. Dazu kann man ruhig mal in die Gärten anderer schauen und sich Ideen aus fernen Ländern holen. Gartenbesitzer wissen es zu schätzen, wenn ihnen ihr Garten einen Hauch von Urlaubsfeeling gibt. Wichtig dabei ist, dass auch Gestaltungselemente in den Garten integriert werden, wie beispielsweise Statuen oder Leuchten. Als moderner ,Münchner Gartengestalter sollte man die Vorstellungen des Kunden nehmen und sie mit kreativen Ideen bereichern. So ergeben sich nicht nur Gärten, die oft schöner werden, als sich Gartenbesitzer erträumt haben, sondern auch individuelle kleine Gartenoasen.

Mut zum Ungewöhnlichen

Japanische Gärten, Toscana-Gärten und vieles mehr sind den meisten Gartenbesitzern ein Begriff und wurden oft bei der Gartengestaltung realisiert. Doch haben diese bekannten Stile mittlerweile einen Beigeschmack von Langeweile. Deshalb ist es nötig sich neuen Gestaltungsideen zu widmen, die vielleicht auch etwas ungewöhnlich sind. In vielen Fällen haben sich Wasser im Garten Gestaltungen etabliert.  Auch  Kombinationen zwischen Zier- und Nutzgärten  sind wieder sehr modern, da die Kunden es zu schätzen wissen, wenn sie ihr eigenes Gemüse anpflanzen können. So können sich schon mal Arrangements ergeben, wo etwa in einem bunten Blumenbeet auch köstliche Erdbeeren zum naschen befinden. Wichtig ist, dass der Garten den Bedürfnissen aller Familienmitglieder entspricht und auch beispielsweise Spiel-Ecken für Kinder vorhanden sind, Grillplätze oder auch ein ruhiges Plätzchen wo man entspannt ein Buch lesen kann.

Den Möglichkeiten bei der Gartengestaltung sind keine Grenzen gesetzt!

Author recognize