Guppis und Goldfische kennen die meisten Menschen wahrscheinlich entweder vom Hörensagen oder sie besitzen selbst einen. Auch der Diskus gehört zu den bekannteren Zierfischen und grenzt sich von seinen Kollegen durch eine sehr elegante Form und die vielen verschiedenen vorhandenen Variationen seines farbigen Schuppenkleides aus. Anders als bei Goldfischen, die in der Regel so ziemlich alle gleich aussehen und sich höchstens in ihrer Form und Größe unterscheiden, gibt es den Diskus in allen möglichen Farben, sei es nun in warmen Farben wie roten und orangenen Farbtönen, gestreift oder einfarbig oder aber sogar in türkisen und blauen Farbtönen, die leicht an Edelsteine erinnern – der Diskus kommt in vielen Farben und Formen daher und fasziniert schon seit langem die Menschen mit seinem wundervollen Aussehen.

Da wo er eigentlich herkommt, schätzte man den Diskus auch sehr, allerdings weniger deshalb, weil er im Aquarium so schön anzusehen ist. Eigentlich werden Diskusfische in Amazonien, also ihrer ursprünglichen Heimat, eher aufgrund ihres hohen Proteingehaltes als Nahrungsmittel geschätzt und weniger deshalb, weil sie so schön aussehen. Mittlerweile ist der Diskus aber eher als Zierfisch bekannt und Wildfänge landen dann doch meistens eher durch Auktionen an den Höchstbietenden im Aquarium, als auf einem Teller mit Beilagen. Wenn man einen Diskus kaufen möchte muss man jedoch keineswegs tief in die Taschen greifen, auch wenn manche Exemplare hin und wieder Rekordwerte erzielen. Anders als zum Beispiel beim japanischen Koi handelt es sich beim Diskus um einen Fisch, der auch für den privaten Tierliebhaber keine finanzielle Hürden aufbaut und von daher sollte man sich bei Interesse nicht davor scheuen, sich über Angebote im Internet zu informieren. Der Diskus ist in jedem Falle ein Fisch, der schon viele von sich überzeugen konnte und wenn man in die örtliche Zoohandlung geht wird man eventuell auch einige Exemplare vorfinden. Preislich und auch qualitativ sind die Exemplare direkt aus den Fischzuchtanlagen jedoch in jedem Falle vorzuziehen.

Author findur