Der DAX bildet die, gemessen an der Marktkapitalisierung, größten Unternehmens Deutschlands und ihre Wertveränderung ab. Die Schwankungen bei den Aktien der Unternehmen sind gleichbedeutend mit der Wertveränderung bei den Unternehmen selbst. Da das Eigenkapital von Unternehmen an der Börse in Aktien gemessen wird bzw. aus Aktien besteht, antizipiert der Anleger über die Aktie an der Wertentwicklung und der Gewinnentwicklung der Unternehmen. Da Deutschland als eine der größten Industrienationen der Erde auch ein paar der größten Unternehmen beheimatet, findet der DAX nicht nur hierzulande eine große Beachtung. Die DAX Werte und ihre Veränderung sorgen weltweit für Aufsehen und dienen mitunter als ein Indikator für die Laune an den internationalen Finanzmärkten und die Konjunkturaussichten.

Aufgrund der Größe der Unternehmen finden sich unter den DAX Werten fast nur Unternehmen die nahezu jeder schon einmal gehört hat. Auf diese Weise kennen sich die meisten Anleger zumindest etwas mit dem Unternehmen aus und können die Chancen und Risiken gut einschätzen. Die Adidas Aktie ist eine dieser ganz bekannten Teilnehmer im DAX. Auch die Entwicklung von Adidas und der Adidas Aktie hat also einen Einfluss auf die Entwicklung des DAX. Steigen die DAX Werte steigt auch der DAX und umgekehrt.

Andere bekannte Aktien im DAX sind zum Beispiel Volkswagen, Daimler, BMW, die Deutsche Bank oder die Commerzbank. Durch die Größe dieser Unternehmen ist auch das Risiko etwas geringer. Keines dieser Unternehmen gerät durch kleine Konjunkturdellen der internationalen Wirtschaft in ernsthafte Schwierigkeiten, so dass auch die Gewinne und die Aktienkurse nicht sofort einbrechen. Auch deshalb sind die DAX Aktien die beliebtesten Anlageformen am Kapitalmarkt in Deutschland. Der DAX ist dabei vergleichbar mit dem amerikanischen Dow Jones Index.

Author Frankenstein