Wie man richtig Bluffs einsetzt kann man nie so ganz genau vorhersehen. Dennoch aber gibt es einige Strategien für das Kartenspiel Poker, die einem helfen seine Fehler hierbei so gering wie möglich zu halten.

Zunächst wird grundlegend unterschieden zwischen einem richtigen Bluff und einem Semibluff, also einem Bluff mit guter Hand.

Will man einen richtigen Bluff setzten, zum Beispiel um an einen großen Pott zu kommen, sollte man auf keinen Fall blind bluffen.
Es macht nur Sinn bei hohen Einsätzen. Ein kleiner Einsatz wird irgendwann in der Regel gecalled.
Grundsätzlich hat man im Spiel zudem einen Ruf. Hat man bereits mehrere Bluffs gesetzt, so haben das die anderen Spieler natürlich bemerkt. Es liegt auf der Hand, dass es dann wenig sinnvoll ist mit sehr schlechtem Blatt ein weiteres mal zu bluffen.
Ein weiteres Kriterium ist die Qualität der Gegenspieler. Spielt man gegen Anfänger, so wird sie allein ihre Neugierde in der Regel schon zu einem Call verleiten. Man sollte dann höchstens Bluffen, wenn man tatsächlich zumindest eine kleine Chance sieht, doch noch ein gutes Blatt zu erhalten.
Zudem ist es nicht ratsam gegen Spieler mit sehr vielen Chips zu bluffen, denen ein Verlust wenig ausmacht, oder auch bei sehr geringen Einsätzen.
Auch sinkt die Aussicht auf Erfolg mit steigender Spielerzahl.
Ist dies alles aber kein realistisches Risiko, so kann ein Bluff durchaus zum Erfolg führen.
Am besten setzt man ihn, wenn man eine Position am Ende hat, und z.B. schon viele Calls gesetzt wurden. Bluffen kann dann leichter eine erfolgreiche Poker Strategie sein. Klar, die anderen Spieler denken, ‚Oh je, der erhöht jetzt noch…‘.

Als Semibluff schließlich wird ein Bluff bezeichnet, bei dem man selbst noch immer recht gute Chancen hat ein recht gutes Blatt zu bekommen. So sind die Chancen mit einer Dame und einem König zum Beispiel nicht unbedingt sehr schlecht.
Zum anderen aber kann man auch in der anderen Richtung bluffen, also mit sehr gutem Blatt und einem Call statt einem Rice, um die Einsätze der anderen noch in die Höhe zu treiben.

Bei dem allen gilt, dass diese Methode beim Poker spielen starken psychologischen Bezug hat. Es ist wichtig die Spieler immer gut im Auge zu haben.

Author j4ck1909