Der einheitliche Auftritt von einem Unternehmen spielt heute eine sehr große Rolle. Daher ist Berufsbekleidung auch im Bereich Airlines und Gastronomie anzutreffen. Allerdings auch im Bereich der Pflege und der Medizin allgemein wird Berufsbekleidung angezogen. Die moderne Zeit verlangt allerdings bei der Arbeit modische Kleidung. Und auch dieses Kriterium erfüllt die heutige Berufsbekleidung für Flugbegleiter. Diese ist natürlich auch mehr oder weniger praktisch ausgelegt, auch wenn so mancher Flugbegleiterin wirklich die Stöckelschuhe, die sie dafür tragen darf, zu schaffen machen. Anders sieht es bei der Polizistin aus und bei der Krankenschwester. Stöckelschuhe sind hier tabu. Diese wären nicht alltagstauglich.

Entstanden ist die heutige Form der Berufsbekleidung aus der Zunftbekleidung. Die Berufskleidung gehört nämlich schon seit vielen Jahrhunderten bei einigen Berufen einfach zum Berufsalltag dazu. Laien erkennen viele der Berufskleidungsstücke heute schon von Weitem. Dabei ging es bei der früheren Zunftbekleidung nicht um Style und perfektes Auftreten, sondern um Sicherheit. Die Berufsbekleidung der Köche, der Schornsteinfeger, der Zimmerleute bzw. des Zimmermanns haben sich dabei über lange Zeit nicht verändert.

Heute werden zudem auch dem Beruf angepasste Sicherheitsschuhe getragen. Auch diese sind heute beides: Stylisch und auch von der Sicherheit her perfekt auf die Berufsgruppe abgestimmt.

Die erste Berufsgruppe, die aber Berufsbekleidung trug, waren die Flugbegleiter. Dann folgen auch sehr schnell die Mitarbeiter in der Gastronomie. Schon sehr lange haben Fast-Food-Ketten eine typische einheitliche Berufsbekleidung eingeführt. Heute ist die Berufsbekleidung auch so gestaltet, dass auf ihnen das Logo des Unternehmens aufgestickt ist. Heute trägt auch Verkaufspersonal Berufsbekleidung. Im Supermarkt dient dies auch der Hygiene, weil mit Lebensmitteln umgegangen wird.

Author nico123