Wer hätte das gedacht. Jetzt kann man sogar beim Autofahren Geld sparen. Wie das funktioniert? Mit LGP Autogas. Wahrscheinlich kann sich niemand etwas darunter vorstellen. Das ist klar. LGP Autogas ist ein neuer Kraftstoff, der viel günstiger als Benzin ist. Das Tolle an der Sache ist. Man muss dafür gar kein neues Auto kaufen. Es genügt, wenn man das Alte umbaut. Fast alle Automarken mit Benzinmotor können umgerüstet werden. Wichtig ist, dass man vorab mit einem Fachbetrieb darüber spricht. Nicht immer ist es möglich, aber wie gesagt bei den meisten. Die weitest verbreitete Methode ist ein Einbau einer Mulde direkt in ein Reserverad. Es gibt unterschiedliche Größen für die verschiedenen Fahrzeuge. Die Umrüstung kostet in etwa 2000 Euro und wird ebenso von einem Fachbetrieb übernommen. Danach spart man beim Tanken fast 50%. LGP Autogas ist die Zukunft und hilft wirklich der Geldbörse. Natürlich muss man vorab das Geld für den Umbau aufbringen. Hat man es einmal geschafft, spart man auf Dauer. Deswegen sollte man gleich damit anfangen. Umso länger man wartet, desto eher verschwendet man das Geld. Das lohnt sich natürlich überhaupt nicht. Einen weiteren Vorteil gibt es auch noch. Wer möchte, kann weiterhin Benzin tanken. Im Inneren des Autos befindet sich danach ein Schalter, den man umlegen kann. So kann man immer zwischen Benzin und LGP Autogas wechseln. Wer dauerhaft die Kosten senken möchte, macht am besten sofort einen Termin mit der Werkstatt aus. Es lohnt sich garantiert. Nicht warten, bis alles noch teurer wird. Ist das Autogas einmal im Trend, wird man für den Einbau vielleicht noch mehr bezahlen. Also ran an den Einbau, solange er noch so günstig ist.

Author nico123