Wenn der Rücken schmerzt, dann kann dies oftmals an überbelasteten Bandscheiben liegen. Die Bandscheiben liegen zwischen den Wirbelkörpern der Wirbelsäule und dienen dort als sogenannte Stoßdämpfer um die Wirbelsäule vor Erschütterungen und Stößen zu schützen. Außerdem sind Bandscheiben ausschlaggebend für die Beweglichkeit der Wirbelsäule. Die wichtigen Puffer bestehen aus einem weichen, gallertartigen Kern, der von einem Faserknorpelring umgeben ist. Denn nur durch diesen ist die Bandscheibe stoß unempfindlich. Trotzdem sollten die Bandscheiben nicht übermäßig belastet werden, denn dadurch könnte der schützende Faserknorpelring mürbe werden. Bandscheibenprobleme können zu einer Bandscheibenvorwölbung oder gar zu einem Bandscheibenvorfall führen, insofern man  das Problem nicht behebt oder beheben lässt.

Denn tritt die weiche Flüssigkeit des Bandscheibenkerns aus, dann spricht man von einem Bandscheibenvorfall. Dieser kann sehr schmerzhaft sein und Schmerzen verursachen die bis in die Füße ziehen oder gar Taubheitsgefühle verursachen. Bei einem Bandscheibenvorfall muss in der Regel therapeutische Hilfe beansprucht werden. Es gibt auch Fälle, die operativ behandelt werden müssen. Doch um es nicht soweit kommen zu lassen, wäre es wichtig seine Körperhaltung am Arbeitsplatz oder im Allgemeinen zu ändern. Denn Fehlhaltungen belasten dauerhaft gewisse Stellen im Bereich des Rückens, wodurch die entsprechende Bandscheibe zu sehr beansprucht wird. Bandscheibenprobleme können sich unterschiedlich äußern, in der Regel verspürt man dabei bei jeder kleinsten Bewegung unangenehme, stechende Schmerzen.

Um dem vorzubeugen, kann man beispielsweise regelmäßige Entspannungsübungen vornehmen, um den Stress abzubauen. Denn Stress verursacht nicht selten Muskelverspannungen am Rücken, die wiederum zu Bandscheibenproblemen führen können. Bei der Arbeit wäre es sehr hilfreich immer wieder die Sitzposition zu ändern. Außerdem sollten sich Personen, die viel sitzen zwischendurch bewegen und aufstehen. Ein weiterer Tipp zur Vorbeugung wäre beispielsweise ein gezieltes Training der Rückenmuskulatur, wodurch diese gestärkt und die Körperhaltung verbessert werden kann. Bandscheibenprobleme können auch durch Übergewicht entstehen, weswegen man unter anderem für eine gesunde und fettarme Ernährung sorgen und Sport betreiben sollte.

Author superfly