Wer etwas verkaufen möchte, der muss dies auch publik machen, ansonsten bleiben die Kunden aus. Effektive Werbung stellt diesbezüglich bekanntermaßen einen der wichtigsten Schlüssel zum Erfolg eines jeden Unternehmens dar, wer Kunden haben und halten möchte, der muss auch werben. Und was lassen sich die professionellen Werbemacher nicht alles einfallen, wenn es um neue Maßnahmen des Marketings geht! Immer schriller, bunter und lauter geht es auf diesem Gebiet zu, frei nach dem Motto „Viel hilft viel!“ In Radio und Fernsehwerbung wird geschrien, gebrüllt und gekreischt, Werbe-Jingles werden so häufig wiederholt, dass wirklich jeder sie alsbald nicht nur auswendig mitsingen kann, sondern sie dann auch Wochen später nicht mehr aus dem Kopf bekommt; im Internet jagt ein Pop-up Fenster das nächste und ein Werbebanner folgt dem anderen.

Auch in der Außenwerbung geht es immer größer und imposanter zu und so erstrecken sich mit Werbung versehene Plakatwände mitunter über komplette Gebäudewände und Leuchtreklame blinkt so wild und hektisch in allen Farben, dass bisweilen fast schon „Disco-feeling“ aufkommt. Als kleiner Einzelhändler oder Unternehmer ohne großen Werbe-Etat, kann man da selbstverständlich nicht mithalten, so manch einer von ihnen versucht es allerdings trotzdem und überschüttet seine potenziellen Kunden gleichfalls mit so viel Werbung wie nur irgend möglich, ohne zu merken, dass diese Vorgehensweise auch genau die gegenteilige Wirkung zur Folge haben kann, da sich doch so einige Menschen angesichts einer solchen Reizüberflutung arg genervt fühlen! Insbesondere solche Unternehmen, die durch Klasse und Qualität und nicht durch Masse und Dumping-Preise überzeugen wollen, sollten daher auch in ihrer Werbung Wert auf effektive Einfachheit legen. Dies gilt insbesondere für die Werbung, die innerhalb des Geschäfts zu sehen ist, denn Kunden, die hochwertige Qualitätsware kaufen wollen, werden sich in einem Laden, der mit einigen geschmackvollen Werbeplakaten in edlen Klapprahmen ausgestattet ist, sicher sehr viel mehr zu Hause fühlen, als wenn ihnen an jeder Ecke neonfarbene Aktions-Schilder, lebensgroße Pappmenschen und laut dudelnde Fernseher mit nervtötenden Werbesendungen begegnen würden.

Author findur