Tiefblau liegt die Adria vor einem, getupft mit kleinen Inseln. Auf den leichten Wellen spiegelt sich die Sonne. Ruhe und Frieden strahlt die Landschaft aus, die sich, bewaldet mit Pinien, auf den sanften Hügeln ausbreitet. Freundliche Menschen begegnen einem aller Orten und schnell stellt sich ein tiefes Gefühl der Entspannung ein. Abends laden kleine Restaurants ein, köstliche regionale Spezialitäten ein. Die Küstenlandschaft schreit geradezu danach, sie von See aus zu entdecken. Dafür sollte man ein Boot chartern in Kroatien. Die urtümliche Landschaft dieses Abschnittes der Adriaküste erschließt sich dem Besucher am besten während einer Bootstour über das meistens blaue, in einigen Gegenden auch flaschengrüne, Wasser, das im Sommer mit seinen ca.

25 Grad Celsius in Strand Nähe zum Baden einlädt. Das es sich um eine Steinküste handelt, kann auch kein Sand aufgewirbelt werden und das Wasser ist kristallklar. Schnorchler werden dies sehr zu schätzen wissen, kann man doch viele Meter in die Tiefe schauen. Vorgelagert vor der Küste sind viele kleine, oft unbewohnte, Inselchen, zumeist mit niedrigen Sträuchern oder kleinen Bäumen bewachsen, die dazu einladen, eine Rast während einer ausgedehnten Bootstour zu machen. Einige landschaftliche Besonderheiten lassen eigentlich nur vom Boot aus wirklich bewundern, so etwa der Limfjord, der etwas südlich von der Küstenstadt Porec liegt und ein beliebtes Ausflugsziel ist. Entlang des Fjordes gibt es einige Restaurants, die den im Fjord gefangen Fisch zubereiten. Ebenso sind dort gezüchtete Muscheln erhältlich. Landschaftlich und kulinarisch ein sehr lohnenswertes Ziel. In der Nähe von Porec liegen auch die sogenannte blaue und grüne Lagune, die ihren Namen des unterschiedlich gefärbten Wassers verdanken. Auch hier lohnt es sich, einmal den Blick von See aus zu wagen. Die Hotels dieser Ferienregionen fügen sich harmonisch in das Landschaftsbild ein und das Gleiten über das klare Wasser entlang der malerischen Küste ist allemal einen Ausflug wert, egal ob mit einem gecharterten großen Boot oder mit den zahlreichen kleinen Außenbordmotorbooten, die man für kleines Geld entlang der Küste mieten kann.

Author findur