Der Sommer kommt mit großen Schritten und es wird Zeit, sich langsam von dem Winterspeck zu verabschieden. Das bedeutet: Sport treiben. Stellt sich nur die Frage, welcher Sport. Manche Menschen bevorzugen lieber Mannschaftssport und die anderen machen lieber alleine Sport. Wer zusätzlich auch noch zuhause trainieren möchte, der kann das mit einer Vibrationsplatte tun.

Die Vibrationsplatte ist eine Fitnessgerät, das ursprünglich aus der Raumfahrt stammt. Schon vor hundert Jahren entdeckte man die positive Wirkung von Vibration auf den menschlichen Körper. Die Wissenschaft führte verschiedene Studien zu diesem Phänomen durch und bestätigte die positiven Auswirkungen. So konnte man zum Beispiel nachweisen, dass sich Muskeln durch Vibration automatisch anspannen. Wer also regelmäßig auf dem Vibrationsgerät trainiert, wird schnell Erfolge verzeichnen können.

Mit einer Vibrationsplatte stehen einem viele verschiedene Übungen zur Verfügung. Dabei kann natürlich jeder selbst entscheiden, wie oft und wie lange er an dem Gerät trainieren möchte. Wer schon sportliche Erfahrungen gemacht hat, der kann ganz gezielt bestimmte Muskelgruppen trainieren. Aber auch für ganz untrainierte Menschen bietet die Vibrationsplatte viele Übungen. Wichtig ist immer, genügend große Pausen zu machen, damit sich der Körper wieder erholen kann. Denn sonst läuft man schnell in Gefahr, sich zu überlasten und das mindert die Freude natürlich ganz schnell. Trainiert man mit einer Vibrationsplatte, braucht man allerdings weniger Ruhephasen. Denn hier werden viele Aufbauhormone ausgeschüttet und das wichtige Eiweiß nur wenig abgebaut. So kann man seinen Körper schnell und effektiv trainieren.

Wer sich eine Vibrationsplatte für zuhause anschafft, hat eine ideales Trainingsgerät, das er jederzeit benutzen kann. Zudem braucht das Gerät nicht viel Platz und kann deshalb in jeder Wohnung aufgestellt werden. Jede Menge weitere interessante Infos rund um die Vibrationsplatte findet man im Internet.

Author fosforito